Zurück zur Übersicht

Stefan Beuse

*1967, Münster (Westf.)

Klassenstufen

VS 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Kurzbiografie

Stefan Beuse, am 31. Januar 1967 in Münster geboren, arbeitete u.a. als Texter, Fotograf und Journalist (für DIE ZEIT, die Welt, Frankfurter Rundschau, etc.); er schreibt Erzählungen, Romane, Drehbücher, Reportagen, Buch- und Filmkritiken. Stefan Beuse gewann zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. den Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt 1999 und den Hamburger Förderpreis für Literatur (1998 und 2006). Im Frühjahr 2005 war er Poet in Residence an der Cornell University in Ithaca, New York, und Gastdozent für deutschsprachige Gegenwartsliteratur. 2006 gewann er zusammen mit Till Endemann den Magnolia Award in Shanghai für das beste Drehbuch (Verfilmung des Romans »Kometen«). Zahlreiche Lesungen und Schreibworkshops an Hamburger Schulen; anleitender Autor beim Hamburger Projekt "Schulhausroman".

Angebote

Schreibwerkstatt (gerne)

Werke

Titel Verlag Erschienen
Wir schießen Gummibänder zu den Sternen Reclam Leipzig 1997
Kometen Kiepenheuer & Witsch 2000
Die Nacht der Könige Piper 2002
Meeres Stille Piper 2003
Alles was du siehst C.H. Beck 2009
Gebrauchsanweisung für Hamburg Piper 2009